hauptamtliche*r pädagogische*r Mitarbeiter*in (HPM) GREND-Bildungswerk (M/W/D)

Das GREND Bildungswerk ist eine gemeinnützige Weiterbildungseinrichtung, die sich in Trägerschaft des Werkstatt-Bildungswerk Essen e.V. befindet. Sie ist Teil des soziokulturellen Zentrums GREND im Essener Mittelzentrum E-Steele. Als staatlich anerkannte Einrichtung der Erwachsenenbildung werden Bildungsveranstaltungen in den Bereichen Gesundheit, Sprachen, Persönlichkeitsentwicklung sowie eine anerkannte Ausbildung in der Theaterpädagogik angeboten. Zudem organisiert der Verein auch Kreativ-Bildungsangebote für Kinder und Jugendliche. Zukünftig soll das Angebot um einen Bereich “kulturelle Bildung in Kombination mit Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)” ergänzt werden.

Ihre Aufgaben

  • Ausrichtung und programmatische Ausgestaltung der Ziele des GREND-Bildungswerkes gemäß der Trägersatzung als Mitglied in einem dreiköpfigen, geschäftsführenden Leitungsteam
  • Programmplanung und -erstellung, Qualitätssicherung und -kontrolle des Bildungsprogramms im Team
  • Fachliche und inhaltliche Beratung von Dozent*innen und Teilnehmenden, Akquise neuer Dozent*innen, Erschließung und Betreuung neuer Kooperationspartner*innen im Team sowie Schwerpunktverantwortung für den Bereich Sprachen, kulturelle Bildung und das Kinder- und Jugendprogramm
  • Aufbau eines neuen Fachbereichs mit gesellschaftspolitischen und ästhetischen Schwerpunktthemen in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Theaterpädagogik und anderen Partner*innen; Fördermittelakquise und Fördermittelverwaltung für diesen Bereich

Sie bringen mit:

  • Sie haben ein abgeschlossenes Studium (Bc./M.A.), vorzugsweise in den Fachrichtungen Sozialwissenschaften / Pädagogik oder einschlägige Berufserfahrung in einem aufgabenrelevanten Bereich der außerschulischen gemeinwohlorientierten Erwachsenenbildung
  • Wünschenswert sind eigene kreative oder künstlerische Tätigkeiten und Erfahrungen in deren Vermittlung
  • Fundierte Kenntnisse in der Methodik und Didaktik der Erwachsenbildung und/oder der Kunst- und Kulturvermittlung
  • Ausgeprägte Teamorientierung und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Erfahrungen in der Akquise von Finanzierungsmitteln und Projekten sowie grundlegende Kenntnisse im Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht

Wir bieten

  • ein kleines, engagiertes und eng zusammenarbeitendes Team im Kontext eines sich weiterentwickelnden soziokulturellen Zentrums
  • flache Hierarchien, Gestaltungsmöglichkeiten und Entwicklung des Aufgabenfeldes in einer selbstverwalteten Organisation
  • wenn gewünscht, perspektivisch eine mögliche Erhöhung des Wochenstundenumfangs
  • Bezahlung nach dem Grend-Haustarif, 30 Tage Jahresurlaub sowie flexible Arbeitszeit

Bewerbungen bitte bis zum 25.05.2022 per email an vorstand@grend.de

Rückfragen an Cord Striemer 0201/85132-22

Ausschreibung als pdf: