Kriegerin

von Tina Müller

Foto: Comfreak @ Pixabay

„Demokratie ist das Beste, was wir je auf deutschem Boden hatten.
Wir sind alle gleich. Es gibt kein Oben und kein Unten. Kein Drinnen, kein Draußen.
In einer Demokratie kann jeder mitbestimmen.
Du, ich, Alkoholiker, Junkies, Kinderschänder, Neger, Muslime.“

​Marisa ist überzeugter Nazi. Schon lange macht sie nicht mehr das, was die Volksverräter da oben einem täglich einfüstern wollen. Nach einer Gewalttat auf zwei Geflüchtete beginnt sie ihre Überzeugungen zu überdenken und will dem jungen Rasul helfen.

​Svenja hat die Nase voll von den Übergriffen ihres Stiefvaters. Doch jetzt ist das vorbei, Sie macht nicht länger mit. Macht nicht länger gefügig den ganzen Scheiß mit, den alle von ihr wollen. Sie ist jetzt nicht mehr sie. Sie ist jetzt wir.

Wie kann es sein, dass junge Menschen in die Fänge rechter Gruppierungen geraten und wie kann der Ausstieg gelingen?

​​​KRIEGERIN entsteht im Rahmen einer bereits seit 2020 bestehenden Kooperation zwischen dem Theater Freudenhaus und der Folkwang Universität der Künste. Ziel der Kooperation ist es, ein Statement gegen rechte Gewalt zu setzen.

Kreativteam

Regie: Damira Schumacher

Kostüme: Sofia Dorazio Brockhausen

Technik

Michael Kleinjohann

Mitwirkende

Maddy Forst

Simon Gierlich

Atrin Haghdoust

Johanna Schönwald

Termine

Kriegerin

Do   14.10.2021

20:00

Zielgruppe/Ort (Auswahl): Theater Freudenhaus im GREND

Preis: 10,-

Theaterkarten Bestellen: Karten vorhanden

Link zu den Karten: https://www.grend.de/theater-freudenhaus-kartenreservierung-grundseite/?stueck=Kriegerin&datum=14.10.2021&std=20&min=00

Zusatzinfo: Premiere!

 

Gastproduktionen