Agatha Christie: Und dann gab’s keines mehr

Ein Gastspiel der Essener Volksbühne

Foto: Frank Radermacher

Zehn Männer und Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erhalten eine Einladung, die sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber, ein gewisser U.N. Owen, bleibt zunächst unsichtbar. Erst als die Gesellschaft beim Dinner zusammensitzt, ertönt seine Stimme aus einem alten Grammophon und verheißt Unheil. Ein Gast nach dem anderen kommt zu Tode, während die Verbleibenden verzweifelt versuchen, den Mörder zu enttarnen…


Die Essener Volksbühne präsentiert den, laut New York Times, „verblüffendsten Krimi, den Agatha Christie jemals geschrieben hat.“ Dieser Roman ist mit bis heute 100 Millionen verkauften Exemplaren das meistverkaufte Werk Christies. Spannung pur!

Regie:

Maike Wich & Geli Stückradt

Mitwirkende:


Mrs. Rogers – Ulrike Kapitanek

Mr. Rogers – Klaus Kuli

Fred Narracott – Frank Radermacher

Vera Claythorne – Johanna Fuchs

Philipp Lombard – Thomas Grömling

Anthony Marston – Jannis Fruth

Ms. Blore – Gisa Nachtwey

General Mackenzie – Udo Jörihsen

Emily Brent – Maike Wich

Anne Wargrave – Geli Stückradt

Dr. Armstrong – Claudia Granath

Technik:

Dennis Hawig