Zwei Witwen sehen rot

Reife Frauen und unreife Sprüche

Was tun, wenn die Ehemänner nicht mehr unter den Lebenden weilen und die Witwenrente zu knapp ist? Nach dem 3. Konnjekchen kommt den beiden Damen im besten Alter die rettende Idee: Erotische Dienste am Telefon. Nur logisch, dass dabei einiges in die Hose geht …

Theater Freudenhaus: Zwei Witwen sehen rot
Theater Freudenhaus: Zwei Witwen sehen rot
Theater Freudenhaus: Zwei Witwen sehen rot

Pressestimmen

Inge Nagierski und Lore Duwe-Scherwat spielen eine Übertreibungskomödie, fernab allen Seniorentheaters, machen Spaß und verbreiten diesen auf erfrischende Weise.
Beide spielen sich die Bälle zu, improvisieren und sind voller Energie.
Dman, on ruhr.de, 18.05.07

Es ist die Geschichte einer Verwandlung. Eine Verwandlung von zwei trübseligen, verwitweten Ruhrpottschnauzen zu lebenslustigen Betreiberinnen einer Telefonsex-Hotline. Bei der Premiere “Zwei Witwen sehen rot” im Theater Freudenhaus in Steele traf genau das den Nerv des Publikums.
Bianca Belouanas, WAZ, 19.05.07